Zum Cover von Digital Security

Dallmeier Geräte-Manager

Das neue Dallmeier Device Manager Tool ermöglicht die Verschlüsselung der Verbindungen eines Videosicherheitssystems mit TLS-Zertifizierung.

Dallmeier hat ein Tool zur Konfiguration und Verwaltung seiner IP-Videosysteme vorgestellt, zusätzlich zu seiner Verschlüsselung mit Zertifikaten TLS (Sicherheit auf Transportebene).

Die Verschlüsselung der Verbindungen eines Videosicherheitssystems ist eine komplexe Aufgabe, die viel Zeit und technisches Fachwissen erfordert., insbesondere bei umfangreichen Netzwerkumgebungen und Systemen. Das neue Tool Dallmeier Geräte-Manager (DDM) erleichtert die Einrichtung der Sicherheit erheblich.

Zusätzlich zu allen Aufgaben der Geräteverwaltung, DDM ermöglicht es Ihnen, ein Videosystem dieses Herstellers mit TLS-Zertifikaten zu verschlüsseln. Auf diese Weise, Systemadministratoren können Dallmeier-Geräte über eine zentrale Benutzeroberfläche mit den erforderlichen Zertifikaten ausstatten. Verschlüsselung ist sogar für den Zugriff über mobile Endgeräte möglich.

Dallmeier Geräte-Manager

DDM-Anwender erhöhen den Schutz ihrer Videosysteme und können ihre individuellen Sicherheitsanforderungen erfüllen. Der Hersteller bietet auf seiner Website ein Konfigurationsdokument an, das erklärt, wie die TLS-Verschlüsselung in sechs einfachen Schritten implementiert wird.

Dallmeier Device Manager verfügt über ein Dashboard, das die wichtigsten Daten in Bezug auf Hardwarestatus und Sicherheit anzeigt, Lizenzerteilungen und Softwareversion.
So stellen Sie diese Gerätedaten bereit, Die Software scannt automatisch das gesamte Videonetzwerk über TCP/UDP nach Einzelsensorkameras, Multifokalsensorkameras und Aufzeichnungssysteme. Scannen mit Onvif-kompatiblen Geräten ist ebenfalls möglich.

Außerdem, über den DDM können Sie zahlreiche Einstellungen und IP-Adressen der angeschlossenen Dallmeier-Geräte ändern, Öffnen Sie Konfigurationsdialoge direkt und erstellen Sie detaillierte Berichte zur Optimierung und Wartung.

Zur Verbesserung der Systemsicherheit, wenn sie die Software zum ersten Mal starten, Systembenutzer werden angewiesen, sichere Kennwörter für den Zugriff auf jedes der Geräte zuzuweisen. Zusätzlich, Das System informiert Benutzer über Softwareupdates und Softwarewartungslizenzen, die bald ablaufen. Geräte mit einer identischen Softwareversion können gemeinsam in einem Schritt aktualisiert werden.

Sobald die angeschlossenen Geräte im DDM registriert sind, kann zusammen mit den entsprechenden Konfigurationsdateien übertragen werden, zur Videomanagement-Software SeMSy Compact von Dallmeier, Verwendung von Mehrfachauswahl- und Drag-and-Drop-Funktionen. Die Kameras sind unmittelbar nach diesem Vorgang einsatzbereit, ohne dass Sie sich am VMS anmelden müssen.

Be Sociable, Freigeben!
  • blank
  • blank

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Abonnieren Sie unsere RSS-Feed Und Sie werden nichts verpassen.

Weitere Artikel zum Thema
Von • 14 Dec, 2021
• Abschnitt: Systemsteuerung, HAUPTHIGHLIGHT, Computersicherheit, Videoüberwachung